Get insider knowledge

Tranquillo Barnetta's Blog




In der Türkei holte Schalke im Achtelfinal Hinspiel der Championsleague ein sensationelles 1:1 Unentschieden. Dadurch hatten die Gelsenkirchener eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel in der heimischen Veltinsarena. Und begonnen hat eigentlich alles seht gut. Nach kanpp einer Virtelstunde ging Schalke entgegen dem Spielverlauf mit 1:0 in Führung. Torschütze war Neustädter. Vor der Pause glich aber der Ex-Schalker Altintop das Spiel aus, ehe Yilmaz gar noch das 2:1 für di Gäste erzielte. Schalke wurde in der zweiten Hälfte überlegen. Agierte kampfstark, erzielte gar noch den Ausgleich durch Bastos. Doch wegen der Auswärtstor-Regel war dies zu wenig und Schalke musste hinten zusätzlich auftun. In der Nachspielzeit konterte Galatasaray Schalke aus und Bulut erzielte den 3:2 Siegtreffer für das Gasttem, welches sich mit diesem Sieg für die Viertelfinals qualifiziert und die Championsleague-Träume von Schalke zum platzen bringt.

Nach dieser grossen Enttäuschung in der Königsklasse, ging es am Wochenende in der heimischen Meisterschaft weiter. Schalke 04 reiste zum 1. FC Nürnberg. Und irgendwie wog die Niederlage gegen Galatasaray noch schwer. Anders ist es nicht zu erklären, was in diesem Spiel kam Schalke nie wirklich auf Touren. Die Hausherren diktierten Königsblau über weite Strecken der Partie. Schalke kam fand keinen Weg um in diesem Spiel Akzente zu setzen. Bis zur 31. Minuten konnte das 0:0 gehalten werden. Dann eröffnete Feulner das Score mit dem Tor zum 1:0 für Nürnberg. In der 69. Minute war es dann Esswein, der das 2:0 erzielte. Frantz setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt in dieser Partie und sorgte mit seinem Tor für den 3:0 Endstand.

Keine Punkte für Schalke an diesem Wochenende und das Aus in der Championsleague. Eine enttäuschende Woche. Besonders schade war, dass Tranquillo Barnetta im letzten Auftritt von Schalke in der Königsklasse nicht zum Einsatz kam. Wenigsten durfte er aber gegen Nürnberg mittun und einige Minuten spielen. Auch wenn es nur 7 Minuten waren. Bastos verliess das Feld um dem Schweizer Platz zu machen.
Stefan Tschumi für barnettafan.ch