Get insider knowledge

Tranquillo Barnetta's Blog




Sonntagabend, die Spitzenpartie in der Bundesliga steht an. Der Hamburger SV gastiert in Gelsenkirchen bei Schalke 04. Und zunächst sieht alles danach aus, als ob die Gäste die grossen Spielverderber werden. Denn bereits in der 5. Spielminute schoss Jansen das Tor zum 1:0 für die Gäste. Die 61‘673 Zuschauern glaubten sich wohl im falschen Film. Aber dies nur bis zur 10. Minute. Dann nämlich begann sich das Blatt zu wenden. Bastos erzielte den Ausgleichstreffer für die Gastgeber. In der 21. Minute legte der aus einer Verletzungspause zurückgekehrte Huntelaar nach und erzielte die Führung für den FC Schalke 04. 2:1 war gleichzeitig auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel machten die Schalker da weiter wo sie aufgehört hatten vor der Pause, beim Sturmlauf auf das Tor des HSV. Besonders stach dabei Huntelaar heraus. Der Holländer erzielte in der 58. Minute das3:1 für Königsblau, ehe er in der 66. Minute sein drittes Tor schoss und sich damit einen Hattrick gutschreiben liess. Drei Tore für Huntelaar und drei Punkte für Schalke. Die Schalker-Fans waren aus dem Häuschen. Ein grandioses Spiel. Trotz der Übermacht von Hamburg in Sachen Ballbesitz (56%), resultierten mehr Torschüsse für Schalke, 21 zu 10 im Verhältnis. Eine deutliche Sprache, welche den Sturmlauf von Schalke unterstreicht. Für Schalke waren es drei wichtige Punkte im Rennen um die internationalen Plätze für nächste Saison.

Tranquillo Barnetta kam bei der Schalker Gala leider nicht zum Einsatz. Mehr als die Rolle als Zuschauer lag für den Schweizer an diesem Sonntagabend nicht drin. Vielleicht gibt es nächste Woche wieder Spielzeit.
Stefan Tschumi für barnettafan.ch