Get insider knowledge

Tranquillo Barnetta's Blog




Der Viertplatzierte Schalke 04 reiste am Wochenende in die Finanzmetropole Frankfurt um den Marktwert ihrer Elf gegenüber der Elf der Eintracht zu testen. In der mit über 51‘000 Zuschauern besetzten Commerzbank-Arena wurde schnell klar, Schalke spielt nicht nur gut mit, sie zeigen auch über weite Strecken, was sie können. Königsblau trat selbstbewusst und motiviert auf. Zeigte gute Kombinationen und kam zu vielen Chancen. Nur eines gelang nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Mal für Mal verzweifelten die in Weiss spielenden Schalker am Frankfurter Schlussmann Oka Nikolov. Sogar ein Penalty hielt der Keeper von Frankfurt (gegen Bastos). Und wenn man sie vorne nicht macht, kriegt man sie hinten. So war das auch in diesem Spiel. In der 41. Minute besiegelte Frankfurt bereits die Niederlage für die Knappen. Schalke war zwar optisch wie auch statistisch überlegen (53% Ballbesitz, 4:0 Ecken), aber aus den 10 Torschüssen resultierte halt kein Kapital. In der 92. Minute hätte Frankfurt fast noch ein Eigengoal produziert, nach dem Barnetta eine starke Flanke hereinbrachte. Aber auch da war Nikolov zur Stelle. Und so reisten die Knappen ohne Punkte heim. Damit steht Schalke weiterhin auf Rang 4 der Tabelle. Allerdings mit nur noch einem Zähler Vorsprung auf die direkten Verfolger Freiburg und Frankfurt.

Von Tranquillo Barnetta gibt es Erfreuliches zu berichten. Die Verletzung war schneller ausgestanden als gedacht und Quillo bereits gegen Frankfurt wieder im Kader. Und nicht nur dass, in der 71. Minute wurde er für Bastos eingewechselt und konnte während 19. Minuten mittun. Er zeigte ein solides Flügelspiel und war viele Male anspielbar. So gefällt uns das doch schon besser. Und hätte er mit seiner Flanke in der 92. Minute auch noch ein Tor produziert, wäre es dies das perfekte Comeback gewesen.
Stefan Tschumi für barnettafan.ch