Get insider knowledge

Tranquillo Barnetta's Blog

Schalke siegt - Barnetta spielt

Mittwoch, 6. März 2013



Schalke gastierte am Wochenende in der Stadt von Volkswagen und spielte gegen das Team von Diego Benaglio. Wobei, was heisst hier spielen? Sie überfuhren die Wölfe regelrecht. Es war einer dieser Tage, an dem alles gelingt. Einer der Tage, an dem Blau-Weiss geschlossen auftritt und das ganze Potenzial aufblitzen lässt. Ein Tag, an dem die Fans jubeln, die Hände zum Himmel reissen und auf und ab springen. Sprich, ein Schalker-Traumtag. 

Die Knappen übernahmen von Beginn weg das Zepter in Wolfsburg und dominierten die Hausherren fast nach Belieben. Präziser, temporeicher Fussball wurde geboten. Sehr schön zum Ansehen. Zumindest aus Gästesicht. Den für die Gastgeber gab es nur wenig zu lachen. Respektive genau etwas. Nachdem Königsblau ein wenig an Tempo abbaute nach der Pause und durch das Tor von Draxler in der 33. Minuten mit 1:0 führten, zeigte Wolfsburg Moral. In der 50. Minute gelang Olic der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1.  Doch das war nicht etwa die Initialzündung für das Heimteam. Vielmehr wurden die Gäste so richtig wachgerüttelt, wodurch Schalke 04 wieder stärker aufspielte und richtigen Powerfussball zelebrierten. So war es Draxler, der sein zweites Tor der Partie erzielte und in der 63. Minute Schalke 04 wieder in Front brachte. In der 79. Minute legte Farfan nach und sorgte für ein 2 Tore Vorsprung, ehe Huntelaar in der 86. Minute das Tor zum 4:1 Endstand erzielte.

In diesem tollen Spiel durfte Tranquillo Barnetta ab der 77. Minute mittun. Bastos machte Platz für den Schweizer, der währen 13 Minuten etwas Matchpraxis sammeln konnte. Gross aufzufallen vermochte Barnetta zwar nicht. Jedoch ist dies nicht immer ein schlechtes Zeichen. Im Gegenteil. Sind es doch oftmals gerade die unauffälligen Figuren, die solide spielen und wichtige Szenen für sich entscheiden.
Stefan Tschumi für barnettafan.ch