Get insider knowledge

Tranquillo Barnetta's Blog




Es hätte ja so schön sein können. Und begonnen hat es auch super. Bereits in der 13. Minuten eröffnete Schalke 04 das Score mit einem herrlichen Treffer durch Klaas-Jan Huntelaar, der den Ball nach wunderbarer Körpertäuschung im linken Eck versenkte. Bereits in der 20. Minute doppelte Matip nach und brachte die Knappen in einer munteren Partie mit 2:0 in Front.
 
Nach einer dominanten ersten Halbzeit wurde auf Schalker-Seite nicht gewechselt. Und die Herren aus Gelsenkirchen powerten auch zu Beginn der zweiten Halbzeit munter weiter. Allerdings ziemlich glücklos und teilweise auch mit ein wenig Unvermögen. So verpasste man in der 46. Minuten das wegweisende 3:0. Dies hauchte Fortuna Düsseldorf neues Leben ein. Die Platzherren wurden in der Folge stärker, was sich auch schon bald auf der Anzeigetafel bemerkbar machte. Schahin verkürzte in der 48. Minute für Düsseldorf auf 1:2, ehe wiederum Schahin in der 77. Minute für den 2:2 Endstand sorgte. Dieses Unentschieden fühlte sich schlussendlich wie eine Niederlage an für die Schalker. Zwei wichtige Zähler gingen auf Grund mangelnder Chancenauswertung in der zweiten Halbzeit verloren.

Das Spiel von Tranquillo Barnetta passte ein wenig zum Spiel der ganzen Schalker-Mannschaft. Teilweise gute Aktionen. Alles in allem aber zu wenig zwingend und zu wenig dominierend. An dieser Stelle soll dies nicht falsch verstanden werden. Barnetta spielte eine Partie die absolut okay war. Aber gegen Düsseldorf, und dies gilt für die ganze Schalker-Mannschaft, wäre einfach mehr drin gewesen. In der 79. Minuten wurde Barnetta dann auch durch Draxler ersetzt, welcher aber selbst auch kaum Akzente zu setzen vermochte.
Stefan Tschumi für barnettafan.ch